Geschichte

 

1932 – Kauf Patent und 6 Maschinen zur Herstellung von Gewindeschneideisen und Filieren durch Linus Ziegler selig.
Standort Solothurn Industriequartier neben Sulzer beim Gasdepot


1938 – Umzug von Solothurn nach Horriwil in den Neubau EFH und Atelier Subingenstrasse 8


1951 – Kauf der ersten Gewindeschleifmaschine SIP


1953 – Erweiterung des Ateliers an der Subingenstrasse 8 in Horriwil


1958 – Tod des Linus Ziegler selig und Uebernahme durch Urs Ziegler selig


1971 – Erstellung des 1. Drittels der jetzigen Fabrik – Umzug mit 6 Personen und 6 Maschinen


1982 – Gründung der GSA AG mit damaligen Mitinhaber G. Fuchsluger


1990 – Wurde das 2. Drittel der jetzigen Fabrik erstellt


1991 – Erfolgte der Kauf der damaligen Flury Präzisionsdrehteile in Feldbrunnen


2006 – Tod des Urs Ziegler selig und Uebernahme durch Reto Ziegler


2007 – Ausbau leztes Drittel der jetzigen Fabrik mit nun 4’500 m2 Produktionsfläche, total ca. 70 Mitarbeiter darunter 6 Lehrlinge und 85 Produktionsmaschinen.


2007 – Kauf von 2630m2 Gewerbeland von der Gemeinde Horriwil als Reserveland für die Zukunft.


2007 – Jubiläum 75 Jahre Gewinde Ziegler AG und 25 Jahre GSA.


2012 – Jubiläum 80 Jahre Gewinde Ziegler AG und 30 Jahre GSA AG.


2013 –  Erfolgte der Kauf der Härterei Hertig AG in Grenchen


2014 – Neubau Produktionshalle 3000m2